Skip to content Skip to footer

Die frostige Reinigungsmethode

 

Das Funktionsprinzip von Trockeneisstrahlen ist grundsätzlich vergleichbar mit dem Sandstrahlen – nur ohne Sand. Stattdessen wird fester Kohlenstoffdioxid verwendet.

Die Trockeneispartikel werden mittels Pressluft beschleunigt und treffen mit Schallgeschwindigkeit und einer Temperatur von etwa -79 °C auf das zu reinigende Material.

Trockeneis eignet sich hervorragend zum Lösen von hartnäckigen Verschmutzungen oder Rückständen und kann überall eingesetzt werden, wo es auf eine gründliche Reinigung der Oberfläche ankommt, ganz ohne Chemie. Das Trockeneis-Reinigungsverfahren hat keine reibende und schleifende Wirkung, sodass vom Untergrund nichts abgetragen wird, sondern nur den anhaftenden Schmutz entfernt wird.

Trockeneisstrahlen

Wo kommt Trockeneis zum Einsatz?

Wir arbeiten in verschiedenen Bereichen, mit der Trockeneis-Methode. Egal, ob Felgen, Motor, Unterboden, Innenraum oder Polster, Trockeneisstrahlen kann in jedem Gebiet eingesetzt werden. Auch Kaugummis, Graffiti-„Kunstwerke“ oder Ölflecken lassen sich mittels Trockeneisstrahlen schnell und effizient von sämtlichen Untergründen entfernen.

Verwitterung und Moosbefall auf Holz lassen sich ebenso gut mit dem Verfahren entfernen, wie Ruß nach Brandschäden.

Unsere Trockeneisreinigungsbeispiele